Features

  • Windows User Interface (GUI), kompatibel mit Microsoft Windows XP und Windows 7 Betriebssystem für Parallel Port oder optional USB
  • Automatische Identifizierung der Memory Module (Speichergröße, Datenrate, etc.)
  • Anwenderfreundliche Menüführung mit Hilfe-Funktionen für problemlose Bedienung
  • EZ Programmer für DDR3 Module sind in zwei Ausführungen lieferbar: entweder mit einem 240 Pin Sockel für DIMM Module oder mit zwei Sockeln für DIMM (240 Pin) und SODIMM (204 Pin) Module

weitere Informationen

Funktionsweise:
Mit dem Programmer können Sie die Daten aus dem SPD EEPROM eines Memory Modules auslesen, editieren und die geänderten Daten in das EEPROM programmieren.
Das Mapping ist vom JEDEC Council standardisiert und somit hat jede Speicherzelle im EEPROM eine festgelegte Bedeutung.
Die Software des Programmers bietet Ihnen auch die Möglichkeit die Daten abzuspeichern und zu einem späteren Zeitpunkt wieder darauf zuzugreifen.

Was bedeutet SPD?

Memory Module sind mit einem EEPROM ausgestattet, bezeichnet als Serial Presence Detect (SPD). Der PC nutzt die Informationen im SPD um die Eigenschaften des Memory Modules abzufragen. Unter anderem werden Speichergröße, Betriebsspannung, Datenbusbreite und Timinginformationen vom PC ausgelesen. Damit wird sichergestellt, dass nur Memory Module mit passenden Spezifikationen vom PC akzeptiert werden.